Versorgung in Gefahr?

Grundwasserreserven sind auf neuen Tiefst-Ständen

Muss man sich im Zentralraum Oberösterreichs Sorgen um die Trinkwasserreserven machen? Diese Frage muss erst beantwortet werden, aber klar ist: Im Eferdinger Becken, der Welser Heide und im Linzer Feld näherten sich die Grundwasserstände im Juli mit nur 15 Zentimeter Differenz den langjährigen Tiefstwerten.

Das Jahr 2019 startete mit einer extremen Niederwassersituation in unseren Böden.In der Welser Heide und im Linzer Feld lagen die Spiegellagen sogar unter den bisherigen langjährigen Tiefstwerten, wissen die Wasserexperten im Ressort von Umweltlandesrat Rudi Anschober.

Heftige „Wechselbäder“ durchs Wetter
Die überdurchschnittlichen Niederschlagsmengen des Jänner und März entschärften die Lage zwar, dafür drehte der extrem warme, trockene April den Aufwärtstrend wieder. Trotz der großen Regenmengen im Mai wurde bei allen Grundwasserbeobachtungsgebieten kaum Bewegung bei den Spiegellagen registriert. Der trockene und extrem heiße Juni sowie der relativ niederschlagsarme Juli bewirkten wiederum stark fallende Stände.

Alles liegt unter Mittelwasser
Mit 19. Juli lagen die Spiegellagen in Oberösterreichüberall unter dem Mittelwasser, einem langjährigen Durchschnitt. Im Eferdinger Becken, dem Linzer Feld und der Welser Heide näherten sich die Stände mit durchschnittlich nur 15 Zentimetern Differenz den langjährigen Tiefstwerten

Den Klimawandel mitbedenken
Wie weit das tatsächlich eine Folge des Klimawandels ist, müsste wohl speziell untersucht werden. Unzweifelhaft aber sind, wie Anschober betont, „Maßnahmen zur Erhaltung und Sanierung der Grundwasserreserven“ nötig. Und das Mitbedenken des Klimawandels bei künftigen Genehmigungsverfahren für Wasserentnahmeprojekte.

Werner Pöchinger, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Hofft auf Jugend & EU
Van der Bellen warnt vor Ende der Menschheit
Österreich
Bundesliga-Ticker
JETZT: TOOOR - Lewandowski trifft schon wieder
Fußball International
Pleite für ManUnited
Hasenhüttl feiert bei Danso-Debüt ersten Sieg
Fußball International
Vier Pleiten in Folge
St. Pölten verpasst SVM den nächsten Tiefschlag
Fußball National
„Mediale Ausschläge“
Kurz löst Twitter-Debatte über Greta Thunberg aus
Österreich
Sorge um Strebinger
Dreifacher Verletzungsschock für Rapid gegen LASK
Fußball National
Deutsche Bundesliga
Lainer trifft bei Sieg von Rose-Klub Gladbach
Fußball International
Ex-Minister erkrankt
Kickl sagt Wahlkampftermine in NÖ ab
Niederösterreich
Bei Aufsteiger
Star-Coach Lampard feiert mit Chelsea ersten Sieg
Fußball International

Newsletter