11.08.2019 19:02 |

Über Stufe gestolpert

Frau in Tscheppaschlucht bei Wanderung abgestürzt

Schwer verletzt wurde am Sonntag eine 33-jährige Frau aus dem Bezirk Völkermarkt bei einer Wanderung mit ihrer Familie durch die Tscheppaschlucht bei Ferlach in Kärnten. Bei der Teufelsbrücke stürzte die Frau 15 Meter in die Tiefe und musste von der Bergrettung geborgen und mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum Klagenfurt geflogen werden.

Der absolute Höhepunkt der Wandertour durch die Tscheppaschlucht ist der Tschaukofall mit dem Felsentor und der berüchtigten Teufelsbrücke. Genau dort war die Frau mit ihrem Ehemann und ihrem siebenjährigen Sohn gegen 13.45 Uhr unterhalb der Teufelsbrücke unterwegs, als sie über die Stufen stolperte und in weiterer Folge 15 Meter in steiles Gelände abstürzte.

Sie konnte von Kameraden der Bergrettung Ferlach gefunden und erstversorgt werden, die sie auch zum Bergungspunkt für den Rettungshubschrauber transportierten. Dort wurde die Schwerverletzte mittels Tau geborgen und mit dem Rettungshubschrauber RK 1 ins Klinikum Klagenfurt geflogen.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen