Reform-Werke

Welser hat jetzt so richtig die Bau-Lust gepackt

Absperrgitter, Kräne, Baufahrzeuge! Wer zum Reform-Werke-Gelände in Wels fährt, kommt unweigerlich an der Baustelle des auf Bergland- und Kommunaltechnik spezialisierten Fahrzeugherstellers vorbei. Rund 15 Millionen € fließen in die Erweiterung der Zentrale. Und nicht nur hier stehen die Zeichen auf Wachstum.

Der Zugang zum Reform-Werke-Verwaltungsgebäude ist gesäumt von Absperrgittern, die die Großbaustelle absichern. Rund 15 Millionen Euro investiert das von Clemens Malina-Altzinger geführte Unternehmen in die Erweiterung, die 2020 abgeschlossen sein wird.

„Emotion wird wichtiger“
Ein neues Kunden-Mitarbeiter-Center samt Werksrestaurant entsteht, in dem auch die Fahrzeug-Übergaben stattfinden werden. „Die Emotion bei Übergaben wird immer wichtiger“, sagt Malina-Altzinger, der schon Kunden hatte, die bei den letzten Montageschritten selbst mithelfen wollten.

Hoch im Kurs
Die Produkte der Reform-Gruppe sind in der Kommunaltechnik zur Pflege von Grünflächen europaweit gefragt. Das sorgt dafür, dass bald am Standort in Dorfen die Bagger anrollen sollen. In Bayern wurde ein 30.000 Quadratmeter großes Grundstück erworben.

Barbara Kneidinger
Barbara Kneidinger

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Nach Scheitern am LASK
Koller: Schwerer Radsturz und Schulterverletzung
Fußball International
Lob von Ministerin
Schiri unterbricht Spiel wegen homophober Gesänge
Fußball International

Newsletter