08.08.2019 17:19 |

Im Mölltal:

Holländer (44) beim Canyoning verletzt

Mit einem autorisierten Canyoningführer war eine holländische Gruppe am Donnerstagvormittag in der Wöllaschlucht im Mölltal unterwegs. Einer der Holländer, ein 44-jähriger Mann, rutschte eine 3 Meter lange natürliche Rinne entlang und landete in einer Senke. Mit dem Fuß blieb er an einem Felszacken hängen. Der Canyoningführer leistete Erste Hilfe und verständigte mittels Handy die Rettungskräfte. Mit dem Notarzthubschrauber Martin 4 wurde er aus der engen Schlucht geborgen.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Maggies Kolumne
Versteigerung von Hunden!
Tierecke
krone.at-Gewinnspiel
Hammer-Trick! Jungspund Kevin zaubert ganz allein
Video Fußball
Navas vor Abschied
Real-Torwart bittet um Freigabe: Wechsel zu PSG?
Fußball International

Newsletter