Kampf gegen Überschuss

Steyrerin gründet Kuppelbörse für Obst und Gemüse

Zuletzt ist Metro auf den Geschmack gekommen, in ausgewählten Merkur-Märkten in Wien gibt’s die Unverschwendet-Produkte schon länger. Immer weitere Kreise zieht die von Cornelia und Andreas Diesenreiter gegründete Feinkost-Marke, die Marmelade, Säfte und Co. aus überschüssigem Obst und Gemüse herstellt.

„Wir haben im Vorjahr mehr als eine Million Kilo überschüssiges Obst und Gemüse von Landwirten angeboten bekommen, wovon wir nur knapp drei Prozent retten konnten“, erzählt Cornelia Diesenreiter, die 2016 die Feinkost-Marke Unverschwendet gegründet hat, bei der sie mit Bruder Andreas (34) Obst und Gemüse zu Säften, Chutneys, Senf, Saucen und Marmeladen verarbeitet, das normal weggeworfen würde.

Anfragen steigen
Zu groß, zu viele Kerne, zu spät reif, zu große Mengen - es gibt viele Gründe, warum Obst und Gemüse der Bauern keinen Abnehmer findet. In dieser Situation wird Unverschwendet auf den Plan gerufen, wo derzeit die Hauptproduktionszeit ist. „Noch viel mehr als im Jahr davor“ wird laut Diesenreiter den Steyrern heuer angeboten, deren Team auch deshalb wachsen soll. Für den Vertrieb und die Logistik sind Mitarbeiter gefragt.

Erste Tests erfolgreich
Abseits davon treibt die 32-Jährige die Einrichtung einer Unverschwendet-Überschussbörse voran. „Überschüsse aus der Landwirtschaft sollen an die Gastronomie, an die Großküchen und die Lebensmittelindustrie vermittelt werden“, erzählt „Verkupplerin“ Diesenreiter, „das Interesse seitens der Gastronomie an der B- und Überschuss-Ware ist groß, erste Testversuche verliefen bereits erfolgreich.“

Barbara Kneidinger
Barbara Kneidinger

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Rekordfest der „Krone“
Wir haben ganz Linz singen und tanzen gesehen!
Oberösterreich
Hier im Video
Juventus siegt ohne Trainer - Pleite für Ribery
Fußball International
Premier League
Salah-Show! Liverpool gewinnt Hit gegen Arsenal
Fußball International
Hofft auf Jugend & EU
Van der Bellen warnt vor Ende der Menschheit
Österreich
Pleite für ManUnited
Hasenhüttl feiert bei Danso-Debüt ersten Sieg
Fußball International
Vier Pleiten in Folge
St. Pölten verpasst SVM den nächsten Tiefschlag
Fußball National
„Mediale Ausschläge“
Kurz löst Twitter-Debatte über Greta Thunberg aus
Österreich

Newsletter