03.08.2019 14:00 |

„Krone“-Preis-Check

Ob billig, teuer, holprig: Der Weg ist das Ziel

Dass Salzburg ein teures Pflaster zum Leben und Urlauben ist, überrascht jetzt nicht wirklich. Durchaus verwundert haben uns jedoch die enormen Preisunterschiede, die sowohl Touristen als auch Einheimische für Ausflüge hinblättern müssen. Für einen Kilometer reicht die Spanne von 6 Cent bis zu 12,50 Euro.

Das Taxi, der Obus, die Westbahn oder der Flixbus sind als reine Fortbewegungsmittel zu sehen, um möglichst schnell und sicher von A nach B zu kommen. Gravierende Preisunterschiede sind dennoch zu verzeichnen.

Während der Taxameter tagsüber in der Stadt Salzburg pro zurückgelegtem Kilometer 2,50 Euro anzeigt, kommt der Umstieg auf Öffis deutlich günstiger. In 150 Minuten etwa schafft es die Westbahn, ihre Insassen von Salzburg ins 300 Kilometer entfernte Wien um 33,50 Euro zu bringen – ergibt einen Kilometerpreis von 10 Cent. Für ein Obus-Ticket beim Chauffeur müssen 2,90 Euro geblecht werden.

Die unangefochtene Nummer eins beim „Krone“-Check ist der Flixbus mit 6 Cent pro Kilometer!

Für Fiaker-Fahrt muss tief ins Börserl gegriffen werden

Bei einer Fahrt mit dem Fiaker oder dem Sound of Music Bus ist der Weg das Ziel, um den Insassen die Kulturstätten vor Augen zu führen. Absoluter Spitzenreiter ist eine Fiaker-Tour durch die Alt- und Neustadt. 12,50 Euro kostet ein Kilometer. Zu bedenken ist der Zeitaufwand, der für Pflege und Haltung der Tiere aufgewendet werden muss.

Schiff- oder Seilbahnfahrten sind ein Mix aus beidem. Die Fahrt geht nicht in rasendem Tempo vonstatten, sondern birgt in sich besondere Reize. Die Preise bewegen sich zwischen 1 und knapp 7 Euro.

Das Inhalieren der Atmosphäre samt historischem Hintergrund zu Salzburg kostet. Man denke an die 180 ausgebildeten Fremdenführer.

Sandra Aigner
Sandra Aigner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Salzburg

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen