02.08.2019 07:00 |

Vorsicht am Steuer

„Affenhitze“ und Alkohol steigern Unfallgefahr!

Die heißen Tage lassen bei vielen Menschen die Laune steigen. Doch die tropischen Temperaturen haben auch direkte Auswirkungen auf die Konzentrationsfähigkeit und erhöhen die Unfallgefahr – vor allem, wenn nach lustigen Grillabenden auch Alkohol im Spiel ist.

Sommer, Sonne, Hitze: Selbst faulenzen fiel vielen Tirolern bei der „Affenhitze“ in den vergangen Tagen und Wochen schwer. Um ein bisschen Abkühlung waren einige froh – vor allem auch Autofahrer. Denn die heißen Temperaturen können auf der Straße gefährlich werden. Bei Hitzestress geht nämlich nicht nur die Konzentration flöten, auch die Reaktionsfähigkeit sinkt und man wird schneller müde und zum Teil aggressiv.

„Kühlen Kopf“ bewahren und häufig etwas trinken
In der Sommerhitze wird ein Auto nämlich schnell zur „Blechsauna“. „Wenn die Temperatur von 25 auf 30 Grad steigt, lässt die Konzentration um 20 Prozent nach“, weiß man etwa beim Kuratorium für Verkehrssicherheit. Fazit: Es kommt öfter zu Unfällen. Im schlimmsten Fall kann zu große Hitze im Auto Schwindel oder Übelkeit verursachen. Die Aufnahme von Flüssigkeit ist daher wichtig und kann helfen, „kühlen Kopf“ zu bewahren.

Nicht selten endet eine Grillerei mit Tragödie
Doch die Hitze allein macht den Sommer nicht gefährlich. Einige Unbelehrbare greifen nämlich bei geselligen Grillabenden zum Alkohol und setzen sich danach ans Steuer. „Juli und August wechselten sich in den vergangenen Jahren mit den meisten Alkoholunfällen immer ab“, verweist ÖAMTC-Psychologin Marion Seidenberger auf Zahlen der Statistik Austria. So ereigneten sich im Juli des Vorjahres etwa 253 der insgesamt 2291 Alko-Unfälle – mehr als doppelt so viele wie im Jänner 2018 (119).

Bei Alko-Unfällen sitzen meist Männer am Steuer
„Alkohol beeinträchtigt die Sinnesleistungen. Die Kombination aus erhöhter Risikobereitschaft, verminderter Fähigkeit zur Selbstkritik und dem subjektiven Gefühl von gesteigerter Leistungsfähigkeit bei einer tatsächlichen Leistungseinbuße kann im Straßenverkehr katastrophale Folgen haben“, warnt Seidenberger und ergänzt. „Das gilt für alle Verkehrsteilnehmer, egal ob Auto-, Rad-, Rollerfahrer oder Fußgänger.“ Besonders Männer lässt dies aber offensichtlich kalt. Der Männeranteil bei den Unfalllenkern liegt im Schnitt nämlich laut der Statistik bei sage und schreibe 87 Prozent.

Für Nackedeis kann es sehr teuer werden
Vorsicht ist auch angebracht, wenn man sich nach einer Abkühlung im Schwimmbad mit Badeschlapfen ins Auto setzt. Fahren mit Flipflops ist zwar nicht verboten, es besteht aber die Gefahr, dass man abrutscht oder sich verkeilt. Nicht alles, was bequem ist, ist auch empfehlenswert. Und wer unbekleidet am Steuer sitzt, kann aufgrund einer Anstandsverletzung zur Kasse gebeten werden. Den Nackedeis drohen Strafen von 200 bis 2000 Euro!

Samuel Thurner
Samuel Thurner
Anna-Katharina Haselwanter
Anna-Katharina Haselwanter

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Schwere Verletzungen
Dresden-Fan stürzt in Darmstadt-Arena in die Tiefe
Fußball International
Linzer „Krone“-Fest
Rocklegenden Status Quo bringen Linz zum Beben
Oberösterreich
3:1 nach 0:1
Borussia Dortmund dreht Partie beim 1. FC Köln!
Fußball International
2.-Liga-Überraschung
2:1! GAK stutzt Rieder „Wikingern“ die Hörner
Fußball National
200 Jobs betroffen
Tochterfirma insolvent: HTI-Konzern in Gefahr
Oberösterreich
„Krone“ dankt Helfern
„Ihr macht diese Welt um ein Stück besser!“
Steiermark
Verbal verunglimpft
Larsson trat zum 2. Mal bei Helsingborg zurück!
Fußball International
Tirol Wetter
16° / 27°
einzelne Regenschauer
14° / 26°
einzelne Regenschauer
15° / 25°
einzelne Regenschauer
13° / 27°
einzelne Regenschauer
15° / 24°
Gewitter

Newsletter