Aufregung in Ried:

Bauverhandlung zur Umfahrung erhitzt die Gemüter

Der Bau der Spange 3 in Ried zieht sich schon seit Jahren dahin. Ein Ende ist nicht absehbar. Auch die straßenbaurechtliche Verhandlung zur Umfahrung gestern, Dienstag, zog sich in die Länge. Die Projekt-Gegner brachten reihenweise Einwände ein und ärgerten sich über den Umgangston der Landesbediensteten.

„So kann man mit uns nicht umgehen. Uns wurde noch vor Beginn der Verhandlung angedroht, dass wir den Saal verlassen müssen, wenn wir uns nicht an die Regeln halten“, ärgert sich Rudolf Simmer von der Initiative „Lebensraum Ried-Süd Neuhofen“. Sein Nervenkostüm war schon vor der straßenbaurechtlichen Verhandlung zur Errichtung der 1,5 Kilometer langen Straße von der Frankenburger Straße zur Eberschwanger Straße – bekannt auch als Spange 3 – gereizt. Grund war der frühmorgendliche Termin an einem Arbeitstag. „Für Berufstätige ist der Termin unvorteilhaft. Er wurde bewusst gewählt, um den Widerstand gering zu halten!“

Projekt kostet 15 Millionen €
Simmer ist aber auch klar, dass eine straßenbaurechtliche Verhandlung die Endstufe einer (langen) Planungsphase ist und nur noch wenige Möglichkeiten bleiben, das 15-Millionen-€-Vorhaben zu verhindern.

Stadtchef befürwortet Bau
Rieds Bürgermeister Albert Ortig (ÖVP) ist deshalb zuversichtlich: „Die Trasse ist verordnet und rechtlich kann dagegen nicht mehr vorgegangen werden. Für das Stadtzentrum wäre das Projekt eine Riesenentlastung.“ Simmer sieht das völlig anders: „Bei den Zahlen wird getrickst. Als Argument für den Bau wird auch ein Betriebsbaugebiet herangezogen, für das noch nicht einmal Grundstücke gekauft wurden!“

Mario Zeko
Mario Zeko
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 24. Juni 2021
Wetter Symbol