21.07.2019 12:45 |

Fußball

Warten auf die große Verlosung

Ex-Austria Wien- und WAC-Coach Robert Ibertsberger war bei den Heim-Auftritten der Salzburger Klubs zum ÖFB-Cup-Auftakt interessierter Beobachter auf der Tribüne. Die Trainertüre ist für den Seekirchener derzeit zu. „Ich muss auf die große Verlosung warten“, meinte „Ibi“ in Anspielung darauf, dass es wohl auch heuer wieder viele Bundesliga-Trainerwechsel geben wird.

„Das ließ sich ganz gut vereinbaren“, meinte Robert Ibertsberger auf der Tribüne des SV Seekirchen. Wo er seinem Stammverein bei der ÖFB-Cup-Partie gegen Zweitligist Amstetten (1:4) auf die Beine sah. Nachdem er zuvor noch in Anif gewesen war, um den Auftritt von Sturm Graz beim Regionalligisten zu beobachten

Ibertsberger will „am Ball“ bleiben – auch wenn derzeit die Tür am Trainermarkt zu ist. Zwar hat sich sein Kontrakt bei Austria Wien nach erfolgreicher Europa-League-Qualifikation im Frühjahr um ein Jahr verlängert. Doch bei den Veilchen war unter Neo-Coach Ilzer kein Platz mehr. Gut bezahlt spazieren zu gehen ist aber nicht unbedingt das, was sich „Ibi“ vorstellt. Am liebsten würde er sofort zurück auf die Trainerbank.

Es gab Gespräche mit Bundesliga-Absteiger Innsbruck. Die verliefen aber im Sand. So heißt es nun: den Markt beobachten. „Kurz vor Ligastart sind alle Trainerposten besetzt. Ich muss auf die große Verlosung warten“, scherzte der 42-Jährige in Anspielung darauf, dass es wohl auch heuer viele geräumte Trainersessel geben wird. Mit Hartbergs Schopp startet nur einer von zwölf Bundesliga-Coaches beim gleichen Klub wie 2018. „Feuerwehrmann“ Ibi wäre bereit. Dass er etwas bewirken kann, hat der Ex-Teamkicker beim WAC und bei der Austria bewiesen.

Herbert Struber
Herbert Struber
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Salzburg

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen