16.07.2019 10:00 |

Täter festgenommen

Tiroler Fußballverband & Wacker: Einbruch in Büros

Vergangene Woche erfolgte – wie berichtet – der erste Coup, in der Nacht auf Sonntag dann der zweite und der dritte: Im Haus des Sports in Innsbruck – Heimat mehrerer Firmen, Sportverbände und Vereine – wurde erneut eingebrochen. Dieses Mal in die Büroräumlichkeiten des Tiroler Fußballverbandes und des FC Wacker Innsbruck! Der Täter wurde gefasst. Er räumte alle drei Einbrüche ein.

Heimlich, still und leise dringen die meisten Einbrecher in Häuser, Unternehmen und Co. ein. Doch nicht jener vorerst unbekannte Täter, der es auf die Büros des Tiroler Fußballverbandes abgesehen hatte. Denn er hat die Scheibe der gläsernen Eingangstüre kurzerhand zerschlagen, so dass sie in tausend Stücke fiel.

„Versperrte Kästen wurden aufgebrochen“
Danach hat er sich die jeweiligen Räume vorgenommen. „Nicht nur das Chefsekretariat, sondern auch die Nebenbüros wurden durchwühlt. Teils gut versperrte Kästen wurden aufgebrochen, Gegenstände lagen auf dem Boden“, schildern einige Mitarbeiter entsetzt. Mit Bargeld im mittleren dreistelligen Eurobereich, drei Schlüsseln, zwei Handys sowie Funktionskleidung machte sich der Täter folglich aus dem Staub.

Doch dank der Überwachungskameras sowie aufmerksamen Polizeibeamten konnte der Täter überführt werden. „Die Beamten der PI Innsbruck-Pradl haben um 17.45 Uhr die Aufzeichnungen vor Ort gesichtet. Dabei fanden sie Lichtbilder des Täters“, sagt Nikolaus Hörtnagl vom Stadtpolizeikommando Innsbruck.

Festnahme nach einer kurzen Verfolgungsjagd
Und dieser Täter befand sich – fast schier unglaublich – direkt vor dem Stadion, als die Beamten das Gebäude verließen! Der Einbrecher ergriff die Flucht, doch er konnte nach einer Verfolgungsjagd von den Polizisten festgenommen werden. „Beim Täter handelt es sich um einen 21-jährigen Dominikaner. Er ist geständig“, erklärt der Chefermittler.

Neben den Büros des Fußballverbandes wurden auch die Räume des FC Wacker Innsbruck durchsucht.

„Der Einbrecher wurde von einem Zeugen auf frischer Tat ertappt und schlug Alarm“, schildert Hörtnagl. Die Tiefgaragen-Ausgänge wurden von den Polizisten umstellt, die Garage von Diensthunden durchsucht. „Ein Teil des Diebesgutes und mehrere Laptops wurden sichergestellt. Der Täter konnte jedoch die Flucht ergreifen“, sagt der Ermittler.

21-Jähriger räumte zwei weitere Einbrüche ein
Im Zuge des Verhörs räumte der Dominikaner schließlich auch diesen Einbruch sowie jenen von der Vorwoche ein. Zudem sei laut Polizei ein vierter Einbruch im Spiel, den der 21-Jährige bestreitet.

Jasmin Steiner
Jasmin Steiner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen