Zigarette im Bett:

Raucher fackelte sich im Schlaf fast selbst ab

Das ging gerade noch einmal gut: Ein Raucher schlief in Pasching mit der Zigarette im Bett ein und diese entzündete die Schlafstätte. Der 39-Jährige musste aus dem Fenster springen, um sich zu retten, wurde leicht verletzt.

Ein 39-Jähriger schlief laut eigenen Angaben am Samstag  im Schlafzimmer einer Wohnung in Pasching mit einer brennenden Zigarette ein. Am Sonntag, gegen 3:40 Uhr wurde der Mann auf den Brand aufmerksam und konnte sich durch einen Sprung aus dem Fenster in Sicherheit bringen.

60 Helfer rückten an
Zunächst versuchte er selber noch mit einem Gartenschlauch das Feuer zu löschen. Die Feuerwehren Pasching, Hart und Hörsching waren mit insgesamt neun Fahrzeugen und etwa 60 Mann im Einsatz und konnten ein Ausbreiten des Feuers verhindern. Der 39-Jährige wurde bei dem Brand leicht verletzt und von der Rettung in den Med Campus III nach Linz gebracht. Ein durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 1,38 Promille.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Oberösterreich
Dienstag, 21. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.