Fest in Linz:

Ein großes Danke an die freiwilligen Helfer

Hunderte Freiwillige kamen nach Linz, dazu zahlreiche Zaungäste, die sich womöglich bald auch in die Reihen der Ehrenamtlichen einreihen werden. Beim ersten Ehrenamtstag wurde rund ums Landhaus gefeiert und auch gezeigt, was die Freiwilligen in der Freizeit unentgeltlich für die Gesellschaft leisten.

Unglaubliche 2,8 Millionen Stunden pro Woche leisten Oberösterreichs Ehrenamtliche - für Gottes Lohn. Am Freitag fand im und rund ums Landhaus in Linz als Danke für die vielen Helfer erstmals der Ehrenamtstag mit einem großen Fest statt.

„Danke sagen“
„Wir möchten damit einfach Danke sagen“, bringt es Landeshauptmann Thomas Stelzer auf den Punkt. Es gab Unterhaltung für Besucher und vor allem die Ehrenamtlichen, etwa von der Anton-Bruckner- Privatuniversität oder mit Blechsalat, der kleinsten Blaskapelle der Erde.

Vorführungen
Die Freiwilligen präsentierten aber auch ihre Leistungen, wie etwa die Helfer auf vier Pfoten der Rettungshundebrigade oder Judo-Vorführungen des ASVÖ. Vielleicht haben ja einige Noch-Nicht-Ehrenamtliche dadurch Lust bekommen, sich zu engagieren.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 13. Mai 2021
Wetter Symbol