Mit Wechselmasche

Frecher Trickdieb stahl 91-jähriger Frau 400 Euro

„Es ist so eine Gemeinheit, die Polizei sollte noch viel mehr vor solchen Leuten warnen“, ärgert sich eine Linzerin. Ihre betagte Nachbarin wurde in den eigenen vier Wänden Opfer eines Trickdiebes. Der Unbekannte stahl der Frau, die er mit einem Wechseltrick abgelenkt hatte, 400 Euro. Eine Anzeige blieb bisher erfolglos.

„Man sollte niemanden bei der Tür hereinlassen, den man nicht kennt“, sagt Betrugs-Chefermittler Gerald Sakoparnig. „Natürlich soll man sich durch solche Vorfälle seine Hilfsbereitschaft nicht nehmen lassen, aber eine gesunde Portion Misstrauen kann nicht schaden, wenn ein Unbekannter vor der Tür steht.“ Den die Tricks der Diebe und Betrüger werden immer frecher: Zuletzt wollte ein Betrüger als Pizzabote getarnt bei einer Seniorin in Linz abkassieren. Auch der Neffen-Trick ist noch aktuell.

Vertrauen erschlichen
Im Fall der rüstigen 91-Jährigen im Stadtteil Bindermichl-Keferfeld hat sich der Dieb das Vertrauen der Frau ganz geschickt erschlichen, in dem er ihr angeboten hat, ihren Einkaufstrolley über die Stiegen zu tragen. Dann fragte er, ob sie ihm einen Hundert-Euro-Schein wechseln könnte. Während die hilfsbereite alte Dame das Wechselgeld holte, klaute der Mann 400 Euro aus einem Kastl. Bereits wenige Tage vor dem Vorfall wurde im Nebenhaus ein Dieb, der mit einer ähnlichen Masche vorging, von Hausparteien verjagt, bevor er zuschlagen konnte.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Verbal verunglimpft
Larsson trat zum 2. Mal bei Helsingborg zurück!
Fußball International
ÖVP, FPÖ & SPÖ einig
Durchschnittspensionisten: 30 Euro mehr ab 2020
Österreich
„El Nino“ hört auf
Spanien-Goalgetter Torres beendet seine Karriere
Fußball International
„Ablenkungsmanöver“
Kopftuchverbot-Ausweitung: Massive Kritik an ÖVP
Österreich
Überraschende Aussage
Ismael: Keine Verschiebung? „Sehe es als Vorteil“
Fußball National
Auf Pfeiler zugerast
Box-Superstar Fury spricht über Selbstmordversuch
Video Sport-Mix
Nach Doping-Wirbel
Kein Verstoß! Hinteregger-Ermittlungen eingestellt
Fußball International

Newsletter