10.07.2019 21:00 |

Arm durchbohrt

Arbeiter (48) stürzt im Zillertal auf Eisenstange

Schwerer Arbeitsunfall am Mittwoch in Hainzenberg im Tiroler Zillertal: Ein 48-Jähriger war auf einer Baustelle mit Ausschalungsarbeiten beschäftigt. Der Mann verlor das Gleichgewicht und stürzte auf ein am Boden liegendes Betonstahlgerüst. Dabei durchborte eine Eisenstange seinen rechten Oberarm.

Das Unglück ereignete sich gegen 10.30 Uhr. Während sich der 48-Jährige Ausschalungsarbeiten widmete, verlor er plötzlich das Gleichgewicht und stürzte aus dem Stand auf ein am Boden liegendes Betongerüst.

Weitere Arbeiter leisten Erste Hilfe
Fatal dabei war, dass eine Eisenstange seinen rechten Oberarm durchbohrte. Der Polier und dessen Arbeitskollegen leisteten sofort Erste Hilfe, indem sie die Eisenstange abzwickten.

Nach der Erstversorgung durch die Rettungskräfte und den Notarzt wurde der Arbeiter ins Krankenhaus Schwaz eingeliefert.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol Wetter
4° / 9°
starker Regen
-3° / 5°
starker Regen
-3° / 8°
Regen
-2° / 5°
starker Regen
-2° / 5°
starker Regen

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen