04.07.2019 14:46 |

Als erste Salzburger

Junioren reisen gemeinsam in Rekordzeit zur WM

Nicht schlecht, Herr Specht! Die SU Generali-Talente Alexandru Ispas und Luca Karl ließen es beim gemeinsamen Debüt bei der Junioren-EM in Russland richtig krachen, qualifizierten sich schon im Vorlauf für die Ende August stattfindende Junioren-WM in Budapest. Das ist zuvor noch keinem Salzburger gelungen.

Die Debüt-Titelkämpfe standen für das heimische Duo von Anfang an unter einem guten Stern. Schon beim Auftaktbewerb glänzte der in den USA studierende Alexandru Ispas über 400 Meter Freistil. Dabei schwamm er als erster Salzburger die Distanz unter vier Minuten, verbesserte Paul Hopfgartners Landesrekord von 1996 (!) um 1,15 Sekunden. Womit er sich auf Rang 24 klassierte.

Noch besser lief es für Ispas und Schwimmunion-Kollege Luca Karl nun über 1500m Freistil, wo sich beide schon im Vorlauf als erste Salzburger für die Junioren-WM qualifizieren konnten. Ispas knöpfte Karl in starken 15:48:,08 Minuten den Landesrekord ab und unterbot das Limit für Budapest Ende August um stolze 1,75 Sekunden. Karl löste das WM-Ticket zugleich in 15:49,36.

Coach Clemens Weihs hatte allen Grund zur Freude: „Es ist sehr schön, dass die beiden bei ihrer ersten EM-Teilnahme gleich persönliche Bestzeit schwimmen konnten. Wenn man die harte Arbeit über all die Jahre betrachtet und die mentale Stabilität, dann muss man sagen, dass das absolut verdient ist.“

Walter Hofbauer
Walter Hofbauer
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen