„Etwas verschreckt“

Hund „Scotty“ von Feuerwehr aus Bach gerettet

Hund „Scotty“ hat am Freitag in St. Pölten einen unfreiwilligen Sprung ins kühle Nass des Mühlbachs hingelegt. Weil sich das Tier wegen des in diesem Bereich schräg betonierten Ufers nicht selbstständig aus dem Wasser befreien konnte, wurde es von Feuerwehrleuten geborgen.

„Scotty“ blieb nach Angaben der FF St. Pölten-Wagram vom Freitag unverletzt und wurde - etwas verschreckt - der Besitzerin übergeben.

Der Hund war nahe der Bimbo-Binder-Promenade in den Mühlbach gestürzt. Die Strömung trieb das Tier laut Feuerwehr etwa 200 Meter ab. Geortet und geborgen wurde „Scotty“ schließlich bei der NV Arena im Bereich einer Fußgängerbrücke.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Niederösterreich

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen