13.06.2019 09:46 |

Erneuter Einsatz

Waldbrand im Karwendel: Glutnester aufgeflammt

Bei dem Waldbrand im Tiroler Karwendelgebirge in der Nähe von Absam der Mittwochfrüh ausgebrochen war, sind in der Nacht auf Donnerstag erneut Glimmnester aufgeflammt. „Die Löscharbeiten mussten deshalb Donnerstagfrüh wieder aufgenommen werden“, sagte ein Sprecher der Polizei.

„Bei einem Kontrollflug in der Früh haben die Einsatzkräfte bemerkt, dass einige Glimmnester wieder aufgeflammt sind“, berichtete die Polizist. Seit 7.30 Uhr seien erneut Hubschrauber für den Löscheinsatz in der Luft.

Fünf Hektar betroffen
Der Brandherd liegt auf rund 1900 Metern Höhe und konnte zu Fuß nicht erreicht werden, weshalb nur mit Helikoptern gelöscht werden konnte. Am Mittwochabend hatte man den Brand bereits weitgehend unter Kontrolle gebracht. Etwa fünf Hektar waren von dem Feuer betroffen, Schutzwald sei bisher nicht in Mitleidenschaft gezogen worden.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol Wetter
3° / 8°
wolkig
-2° / 6°
heiter
1° / 6°
wolkig
-1° / 6°
heiter
2° / 6°
einzelne Regenschauer

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen