12.06.2019 16:15 |

„Kurz im Gespräch“

Kurz lud in Salzburg zum Diskussionsabend

Zum Auftakt einer mehrwöchigen Tour durch die Bundesländer absolvierte ÖVP-Chef Sebastian Kurz am Dienstag ein vollgepacktes Programm in Salzburg. Am Ende des Tages standen eine Fragerunde und Selfies beim Postwirt in Seekirchen am Programm. 

Unter dem Motto „Kurz im Gespräch“ ging der Ex-Kanzler mit den Bürgern auf Tuchfühlung. Für den Auftakt der seiner Gesprächstournee begab sich Kurz nach Salzburg, wo nach durchgetakteten Besuchen von Freiwilligen, Landwirten und Touristikern eine abschließende Abendveranstaltung am Programm stand. In einem bestens gefüllten Gasthaus in Seekirchen am Wallersee präsentierte sich der Spitzenkandidat zuerst in einem moderierten Gespräch und stellte sich dann den Fragen der Besucher, bis er schließlich von Tisch zu Tisch ging.

Inhaltlich versprach Kurz, den eingeschlagegen Weg fortsetzen zu wollen, sollte er wieder gewählt werden. Auf die Frage nach dem auf Facebook veröffentlichten Angebot von Herbert Kickl (FPÖ), Türkis-Blau nach der Wahl fortzusetzen, sagte Kurz: „Ich hätte nie die Koalition beendet, wenn es nicht absolut notwendig gewesen wäre.“ Ausschlaggebend war seiner Ausführung nach die Uneinsichtigkeit des ehemaligen Innenministers. Der habe sich nämlich über die verbotene Erstellung des Ibiza-Videos, nicht aber über den Inhalt empört, sagte Kurz.

Die Fragen aus dem Publikum reichten von der Sorge um die Pension über den Klimawandel bis zum günstigen Baugrund. Kritische Töne kamen von der Besuchern aber keine, viele von ihnen hofften auf anschließende Selfies, für die der junge Ex-Kanzler schließlich auch zur Verfügung stand.

Am Donnerstag geht die „Kurz im Gespräch“-Rundreise weiter nach Niederösterreich.

Magdalena Mistlberger
Magdalena Mistlberger

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Nagelsmann stinksauer
RB-Coach kritisiert Doping-Jäger wegen Hinteregger
Fußball International
„Koalition fortsetzen“
FPÖ buhlt auf Wahlplakaten um Gunst der Türkisen
Österreich
Was für uns zählt
Österreicher urlauben am liebsten in der Heimat
Reisen & Urlaub
Maggies Kolumne
Versteigerung von Hunden!
Tierecke

Newsletter