Di, 25. Juni 2019
06.06.2019 09:42

Sci-Fi-Epos „Ad Astra“

Brad Pitt such allein im Weltall nach seinem Vater

Endlich gibt es einen Trailer zu einem der spannendsten Filmprojekte des Jahres: Brad Pitt reist in „Ad Astra - Zu den Sternen“ unter der Regie von James Gray („Die versunkene Stadt Z“) als Astronaut Roy McBride an den äußersten Rand des Sonnensystems - um seinen vermissten Vater zu finden und ein Rätsel zu lösen, dass das Überleben auf unserem Planeten bedroht. Auf seiner Reise enthüllt er Geheimnisse, die die menschliche Existenz und unseren Platz im Universum in Frage stellen.

Raumfahrt-Ingenieur Roy McBride wird von der Vergangenheit eingeholt. Sein Vater brach vor 20 Jahren zu einer Mission zum Neptun auf, um dort nach intelligentem, außerirdischen Leben zu suchen. Jetzt muss der Astronaut klären, warum sein Vater nie den Weg zur Erde zurück gefunden hat und ob er tatsächlich auf außerirdisches Leben stieß.

Neben Hauptdarsteller Brad Pitt sind in „Ad Astra“ Tommy Lee Jones („No Country for Old Men“), Donald Sutherland („Die Tribute von Panem“) und Ruth Negga(„Preacher“) dabei. Regisseur James Gray holte sich für sein Science-Fiction-Epos Kameramann Hoyte van Hoytema, der schon für Christopher Nolans „Interstellar“ das Weltall in eindrucksvollen Bildern auf die große Leinwand zauberte.

Kinostart von „Ad Astra - Zu den Sternen“: 20. September

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
EM-„Host“ Italien out
„Gijon-0:0“ - Franzosen UND Rumänen im Halbfinale!
Fußball International
BVT-Abschlussbericht
Massive Kritik an Justiz und Kickls Ressort
Österreich
Frauen-Fußball-WM
USA nach 2:1 über Spanien im WM-Viertelfinale
Fußball International
Stockholm „besiegt“
Olympische Winterspiele 2026 steigen in Mailand!
Wintersport
Insassin verletzt
Linienbus beim Ausweichen über Böschung gekippt
Niederösterreich
„Klasse gespielt!“
Deutsche loben Österreichs U21: „Geile Mannschaft“
Fußball International

Newsletter