Erfolgreicher Coup:

Kautionsbetrüger knöpften Pensionistin 20.000 € ab

Eine 78-jährige Pensionistin aus Traun ist Kautionstrick-Betrügern auf den Leim gegangen und hat ihnen 20.000 Euro übergeben. Laut Polizei war es zuletzt wieder vermehrt zu Versuchen mit dieser Masche im Linzer Umland gekommen, wobei meist Familiennamen, die mit den Buchstaben A oder B beginnen, betroffen waren. Das lässt vermuten, dass die Täter aktuell eine Liste abarbeiten.

Erst vor eineinhalb Wochen hatten aufmerksame Bankmitarbeiter zwei Pensionisten davor bewahrt, fünfstellige Summen an Kautions-Betrüger zu überweisen. Diesmal ist es den Tätern jedoch gelungen, ihrem betagten Opfer Geld abzuknöpfen.

Unfall mit Jaguar
Ein Unbekannter hatte die 78-Jährige am Dienstagnachmittag angerufen und behauptet, ihre Tochter habe einen Autounfall gehabt. Bei dem Crash mit einem Jaguar sei der Luxuswagen schwer beschädigt worden und die Versicherung bezahle den Schaden nicht. Daher müsse ihre Tochter nun entweder 72.000 Euro Kaution leisten oder für zwei Wochen ins Gefängnis.

Frau holte Geld ab
Die gutgläubige Pensionistin sagte dem Anrufer, dass sie nur 20.000 zahlen könne. Wenig später holte eine Komplizin des Mannes das Geld ab. Diese Frau wird als etwa 50 Jahre alt und 1,60 Meter groß beschrieben. Sie trug eine helle Kappe und eine Sonnenbrille. Der Anrufer hatte mit ausländischem Akzent gesprochen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Oberösterreich

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.