04.04.2010 18:07 |

Die einfachste Diät

So klappt's: Mit Gedankenkraft zum Wunschgewicht

Endlich das Wunschgewicht erreichen – träumst auch du oft davon? Oder fragst du dich bei jedem Abnehmversuch aufs Neue, was du falsch machst? Schlank werden hängt nicht nur von der richtigen Ernährung und Bewegung ab, sondern auch von der inneren Einstellung. Schließlich sind Gedanken und Wünsche Ursprung allen Handelns und etwas Ähnliches wie Pläne, die noch in die Tat umgesetzt werden müssen.

Wie kann dieses Wissen helfen, wenn man den Kilos den Kampf ansagen will? Ganz einfach: Freu dich zum Beispiel einen netten Abend beim Italiener und stell dir eine große, fette Pizza vor, dann plant dein Gehirn auch, diese zu essen. Oder akzeptierst du mittlerweile dein Gewicht, das ständig weiter nach oben klettert? Dann wird auch dein Kopf nicht gegensteuern. Wie entkommt man diesem "Kalorien-Teufelskreis"?

Denk dir vor dem nächsten Besuch in der Pizzeria eine Minestrone und einen bunten Salatteller. Schon bereitet dein Gehirn den Körper darauf vor, diese kalorienarmen Köstlichkeiten zu verspeisen. Nimm  in Zukunft nicht hin, dass die Waage immer mehr anzeigt, sondern ärgere dich darüber. Nur dann ist man bereit, etwas dagegen zu unternehmen.

Veränder dein Leben nach und nach
Je öfter bestimmte Gedanken und Handlungen wiederholt werden, desto weniger grübelt man darüber nach. Wie eine Art "Autopilot" führen bald neue Gewohnheiten durchs Leben. Beim Italiener heißt es dann nicht "Pizza, wie immer", sondern "Salatteller, wie immer".

Der erste Schritt: Überlege, was du erreichen willst. "Weniger Gewicht" ist zu ungenau. Besser konkrete Ziele ins Auge fassen: Wie viel will ich wiegen? Trau dich, von deinem Traumkörper zu träumen. Stell dir vor, wie gut ein neuer Bikini oder moderne Badeshorts passen würden. Auch wenn man nicht alle Makel in den Griff bekommen kann – viele Problemzonen lassen sich aktiv verbessern.

Natürlich ist es nicht möglich, sein ganzes Leben auf einmal zu ändern. Der Schokolade essende "Couchpotatoe" wird nicht sofort zum Marathonläufer. Das soll er auch gar nicht. Verändere dein Leben Stück für Stück. War Sport bisher ein Fremdwort, mit Spaziergängen oder Nordic Walking starten. Wer gerne zwischendurch nascht, sucht sich gute Ersatzhandlungen: Statt bei Frust zu Chips zu greifen z. B. eine Freundin anrufen. Mit der Zeit  schaffst du so neue Gewohnheiten und "programmierst" dich selbst auf "schlank" um.

Mag. Monika Kotasek, Kronen Zeitung

Buchtipp: "Die einfachste Diät der Welt" von Dr. Stefan Frädrich, GU Verlag

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen