Do, 27. Juni 2019
25.05.2019 10:00

Dritte Kontrollspur

Deutscher Minister grenzt Zeitplan ein

Zur Grenz-Problematik auf dem Walserberg hat sich jetzt auch der deutsche Verkehrsminister Andreas Scheuer geäußert. Die dritte Kontroll-Spur wird kommen. Auf den genauen Zeitpunkt geht der Minister aber nicht ein. Er spricht lediglich vom Jahr 2019.

Die Nachricht aus dem deutschen Verkehrsministerium ist zumindest ein kleiner Lichtblick in in der Causa der Grenzkontrollen auf dem Walserberg und dem damit verbundenen Verkehrschaos auf Salzburger Seite. „Die Entlastung im Grenzgebiet zu Österreich kommt“, sagt Minister Andreas Scheuer.

Zwei Millionen Euro Kosten für dritte Spur
Für zwei Millionen Euro wird die dritte Kontrollspur auf dem Walserberg gebaut. Scheuer beauftragte die Autobahndirektion Südbayern mit der Planung und der Umsetzung – noch 2019 soll die Spur umgesetzt werden.
Ein genaueres Datum gibt es dafür nicht. Für den Reise-Sommer wird die Spur mit großer Wahrscheinlichkeit zu spät kommen. „Es ist zumindest gut, dass jetzt Bewegung in die Sache kommt“, sagt Verkehrslandesrat Stefan Schnöll. Ob er wirklich an eine Umsetzung glaubt? „Wenn der zuständige Minister den Auftrag erteilt, kann man von der Umsetzung ausgehen.“

Die geplanten Sperren bleiben aufrecht
An den geplanten Maßnahmen im Sommer wird sich dadurch nichts ändern. Die Durchfahrtssperren sollen früher als vergangenes Jahr ausgelöst werden und eine offizielle Ausweichroute wird über Marktschellenberg und Berchtesgaden geführt. Weiters sollen Autobahnabfahrten für die Urlauber gesperrt werden um sie auf der Autobahn zu halten. Ziel- und Quellverkehr wird aber erlaubt sein.

Die Gemeinde Grödig befürchtet schon zum Pfingstwochenende im Juni die ersten großen Staus. Bürgermeister Herbert Schober fordert daher eine rasche Umsetzung eines provisorischen Kreisverkehrs in St. Leonhard, damit es dort nicht auch zum Chaos kommt.

Felix Roittner
Felix Roittner

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Tor aus eigener Hälfte
Geniestreich! Rooney trifft aus 62 (!) Metern
Video Fußball
Rapids Mittelfeldmotor
Murg: „Die Zeit der Ausreden ist endgültig vorbei“
Fußball National
Favoriten jubeln
Ägypten und Nigeria im Afrika-Cup-Achtelfinale
Fußball International
„Macht mich stolz“
10. Teilnahme! Doppler egalisiert WM-Rekord
Sport-Mix
Kulturelle Hochburg
Tradition und Moderne in Salzburg
Reisen & Urlaub
„Vom Reden ins Tun“
Klimanotstand: Stadtchef folgte Ruf der Bürger
Niederösterreich

Newsletter