So, 19. Mai 2019
09.05.2019 10:47

Es fehlt ein „i“

Schreibfehler auf Australiens neuer 50-Dollar-Note

Australiens Zentralbank hat sich viel Mühe mit der neuen 50-Dollar-Banknote gegeben - musste am Donnerstag aber einräumen, einen Rechtschreibfehler übersehen zu haben. Auf dem Geldschein ist als eines der vielen Sicherheitsmerkmale eine Rede der australischen Frauenrechtlerin Edith Cowan abgedruckt, doch darin fehlt ein „i“ im Wort „Responsibility“, das übersetzt „Verantwortung“ bedeutet.

Seit Ausgabe der Banknoten im Oktober war dies niemandem aufgefallen. Das ist allerdings auch schwer: Die Rede Cowans ist in Mikroschrift gedruckt und mit bloßem Auge kaum zu entziffern. Ein australischer Bürger machte sich die Mühe und wies die Zentralbank auf den Fehler hin. Ein Sprecher zeigte sich nicht besonders zerknirscht: „Die Notenbank Australiens ist im Bilde und wird die Rechtschreibung vor dem nächsten Druck korrigieren.“

Rede von Frauenrechtlerin auf Banknote abgedruckt
Cowan spielte eine wichtige Rolle bei der Durchsetzung des Wahlrechts für Frauen in Australien. Sie war im Alter von 60 Jahren die erste Parlamentsabgeordnete. Es ist ihre Antrittsrede, die auf der 50-Dollar-Note abgedruckt ist - neben ihrem Bild.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Bleib Wien erhalten“
Hofer übernimmt die FPÖ, Aufregung um Nachricht
Österreich
Basaksehir besiegt
Galatasaray zum 22. Mal türkischer Meister
Fußball International
Sieg gegen Italien
Rekordchampion Niederlande ist U17-Europameister
Fußball International
2:0 gegen WAC
Wiener Austria gewinnt Duell um Europa
Fußball National
2:2 bei Eibar
Zwei Tore bringen Messi Goldenem Schuh noch näher
Fußball International
Durchmarsch
Von 3. Liga in die Bundesliga: Paderborn jubelt
Fußball International
Trotz Kritik
Fastenbrechen: Özil speist mit Präsident Erdogan
Fußball International
„Wir halten den Kurs“
Kickl spricht von Erpressung und attackiert ÖVP
Österreich
Bitteres Saisonfinish
Kreuzbandriss! ÖFB-Legionär Stöger monatelang out
Fußball International

Newsletter