Für Einsatzsoftware

Auch ÖAMTC vertraut nun auf Know-how aus Linz

Viele Post-its kleben an der Wand, vor der Sulejman Ganibegovic im Büro von Mobile Agreements Platz genommen hat. Bunte Erinnerungen an einen Strategieprozess bei den Linzern, die seit kurzem für ÖAMTC an einer neuen Einsatzsoftware tüfteln. Das Team des digitalen Dienstleisters ist schon 40 Mitarbeiter groß.

Das Schild „Oberbank Leasing“ neben dem Aufzug im Erdgeschoß des Gebäudes in der Schubertstraße in Linz erinnert noch an den Vormieter der Räumlichkeiten, in denen es sich nun Mobile Agreements bequem gemacht hat. Wer das zweistöckige Büro betritt, dem fällt sofort eine Wendeltreppe ins Auge, dazu Holztische, offene Regale, die an ein Wohnzimmer erinnern.

“Wollen Mehrwert entwickeln“
Im Schatten von bekannten Software-Firmen wie Runtastic oder Catalysts macht sich der IT-Spezialist einen Namen als Dienstleister, begleitet Unternehmen bei der digitalen Transformation. „Wir digitalisieren aber nicht einfach alles, womit die Kunden zu uns kommen, sondern wollen einen Mehrwert entwickeln“, verrät Sulejman Ganibegovic, der der Chef-Stratege bei Mobile Agreements ist.

Neue Einsatzsoftware
BMW, Deutsche Bahn, Wacker Neuson, Fronius, Humanic, Vodafone, Voestalpine gehören zu den Kunden der Linzer, neuerdings auch der ÖAMTC. „Wir haben uns in einem österreichweiten Wettbewerb durchgesetzt, entwickeln nun die neue Software für die Pannenfahrzeuge“, verrät Ganibegovic.

Barbara Kneidinger
Barbara Kneidinger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter