08.05.2019 15:43 |

Justizirrtum-Event

Amanda Knox kehrt erstmals nach Italien zurück

Die Amerikanerin Amanda Knox kehrt nach einem jahrelangen Justizkrimi erstmals nach Italien zurück. Sie habe die Einladung akzeptiert, im Juni an einer Tagung über Justizirrtümer teilzunehmen, schrieb die 31-Jährige am Dienstag auf Twitter.

Knox war 2009 wegen des Mordes an der britischen Austauschstudentin Meredith Kercher in Italien zu einer langen Haftstrafe verurteilt worden. Die Leiche der 21-Jährigen wurde in der Wohnung gefunden, die sie sich in der Stadt Perugia mit Knox geteilt hatte. Nach jahrelangem Justizgerangel wurde Knox schließlich im Jahr 2015 endgültig freigesprochen - schon davor war sie in die USA zurückgekehrt. In Italien hatte sie rund vier Jahre in Haft gesessen und in den Medien als „Engel mit den Eisaugen“ Bekanntheit erlangt.

Knox fühlt sich geehrt
„Ich bin geehrt, die Einladung anzunehmen und zu den Italienern auf diesem historischen Event zu sprechen und das erste Mal nach Italien zurückzukehren“, erklärte Knox nun.

„Ikone eines massenmedialen Prozesses“
Die Amerikanerin sei eine „Ikone eines massenmedialen Prozesses“, sagte Guido Sola, Präsident der Strafkammer von Modena, die die Tagung mitorganisiert. Die Veranstaltung läuft am 14. und 15. Juni in Modena, Knox‘ Auftritt ist für den 15. angesetzt.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter