Di, 21. Mai 2019
08.05.2019 15:00

OÖ Tournee:

Bruckner Orchester will hinaus zu den Leuten

Erstmals präsentierte sich das Bruckner Orchester im Campus-Festsaal der Linzer Kepleruni. In einem kurzen Impulsvortrag betonte Rektor Meinhard Lukas die Gemeinsamkeiten von Wissenschaft, Kunst und Musik. Als Beispiele führte er die Universalisten Archimedes, da Vinci, Kepler sowie Anton Bruckner an.

Diese außerordentlichen Wissenschaftler und Künstler entwickelten mit ihren schöpferischen Kräften und ihrem Wissensdurst Visionen für Jahrhunderte. Dirigent Markus Poschner moderierte über das Spannungsverhältnis der musikalischen Gesetze und stellte mit dem Orchester in kurzen Beispielen Motive der Sinfonie in d-moll, der sogenannten „Nullten“ Symphonie von Anton Bruckner vor. Nach dieser musikalisch aufklärenden Einführung spielte das Bruckner Orchester alle vier Sätze der von Bruckner annullierten Symphonie konzertmäßig durch. Poschner motivierte sein Orchester zu voller Entfaltung und technischer Präzision. Besonders der 3. Satz  gefiel mit schwungvollem Elan. Auch die gewaltigen Bruckner-Klangorgien waren andeutungsweise präsent. Das zahlreich erschienene Publikum war jedenfalls höchst angetan und erklatschte sich eine lockere Walzerzugabe.

OÖ-Tournee
Mit der „Nullten“ und der „Secret Signs“-Uraufführung von Orchester-Mitglied Werner Steinmetz geht das Orchester ab Sonntag auch auf Oberösterreich-Tournee. „Wir sind das Orchester aller Oberösterreicher und wollen bewusst hinaus aufs Land zu den Leuten“, betont Dirigent Poschner. Aufgespielt wird in Peuerbach (12.5.), Vöcklabruck (13.5.) und Bad Ischl (15.5.). Karten gibt es direkt bei den Veranstaltern vor Ort.

Fred Dorfer/Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Talk mit Rapid-Boss
Peschek: „Wozu ein Panzer beim Hartberg-Spiel?“
Fußball National
Legendärer Geldanleger
Niki Lauda: Der sparsame Geschäftsmann
Formel 1
Kurz bald auch weg?
Spekulation um Fischer als Übergangs-Kanzler
Österreich
Legende, Unternehmer
Niki Lauda: Der Nationalheld als Kultfigur
Österreich
Straches tiefer Fall
Schadenfreude - eine angemessene Reaktion?
Österreich
Nächster Rückschlag
Insider: Philippa Strache zog mit Kind zu Eltern
Österreich
Die „Krone“ vor Ort
Die Glitzerwelt auf der Partyinsel Ibiza
Österreich
Endlich entschleunigen
Dornröschens Hide-Away am Kärntner Wörthersee
Reisen & Urlaub
Für heiße 007-Szenen
Craig und De Armas bekommen einen Sex-Coach
Adabei

Newsletter