06.05.2019 16:37 |

Neues Viertel

Villach: Bald ist „Kaiser-Josef-Markt“

Ein geschichtsträchtiger Platz soll in Zukunft Heimat für ein neues Marktviertel sein. Rund um den Kaiser-Josef-Platz sollen in den kommenden drei Jahren Wohnungen und Parkplätze entstehen; im ehemaligen Hotel Kasino wird eine 1200-Quadratmeter-Halle Besucher täglich zum Alpen-Adria-Markt locken.

Wo sich im 17. Jahrhundert das Rathaus von Villach und später das Hotel Kasino befand, sollen bald Brot und Gemüse über die Theke gehen. „Mit der Markthalle soll Leben ins Viertel kommen. Deswegen werden auch eine Garage und Wohnraum entstehen“, erklärt Bürgermeister Günther Albel. „Es soll ein Alpen-Adria-Markt entstehen, der, wie früher, die Funktion einer Speisekammer für Villach haben soll“, so Stadtrat Erwin Baumann.

Finanziert wird das Projekt durch Privatunternehmen und aus dem aufzulösenden Kelag-Fonds. Der jetzige Markt wird anders nachgenutzt - Interessenten gebe es bereits.

Elisabeth Nachbar
Elisabeth Nachbar
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter