Mi, 22. Mai 2019
04.05.2019 05:58

Film kommt im November

Sonic wird nach Aufschrei der Fans überarbeitet

Im November bringt Paramount Pictures einen Animationsfilm zum Sega-Kultigel Sonic in die Kinos. Der erste Trailer sorgte bei vielen Fans allerdings nicht etwa für Vorfreude, sondern für ungläubige Blicke: Sonic hüpft darin mit ungewohnt menschlicher Statur herum und hat - gänzlich ungewöhnlich für einen Igel - sogar ein humanoides Gebiss. Jetzt haben die Macher des Films Besserung gelobt.

Der Aufschrei im Netz angesichts der Paramount-Interpretation des kultigen Sega-Igels war gewaltig, es entbrannte ein regelrechter Shitstorm. Tatsächlich war der Widerstand der Fans gegen den Paramount-Sonic so groß, dass der Regisseur des Streifens eine Überarbeitung in Aussicht stellt.

Auf Twitter ließ Sonic-Regisseur Jeff Fowler die Fans des Videospielhelden wissen, dass er sich das negative Feedback der Fans zu Herzen nehme und man Sonic für den Film noch einmal überarbeiten wolle. „Jeder bei Paramount und Sega fühlt sich verpflichtet, diesen Charakter so gut wie möglich zu gestalten.“

In seinem ersten Kinofilm, der kommenden November anläuft, kommt Videospielheld Sonic auf die Erde und muss gemeinsam mit dem Polizisten Tom (James Marsden, Cyclops in den X-Men-Filmen) gegen seinen altbekannten Erzfeind Dr. Robotnik antreten, der - wie für einen Bösewicht üblich -, natürlich die Weltherrschaft an sich reißen will.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Appell an Österreicher
Van der Bellen: „Wir kriegen das schon hin“
Österreich
Hat „ganzes Vertrauen“
EU-Wahl: Philippa Strache wirbt für Vilimsky
Österreich
Conti weiter Gesamt-1.
Franzose Demare gewinnt die 10. Giro-Etappe
Sport-Mix
Talk mit Katia Wagner
In welche Zukunft steuert unser Österreich?
Österreich
Ungewöhnliche „Beute“
Babyhaie fressen ins Meer gefallene Zugvögel
Wissen
Augen schwer verletzt
Beinahe blind nach Pfusch in Schönheitssalon
Oberösterreich

Newsletter