02.05.2019 16:46 |

Am Freitag und Samstag

Salzburg radelt in den Frühling

Der Salzburger Radfrühling zieht in die Salzburger Altstadt ein. Alljährlich dreht sich zwei Tage lang alles um das Fahrrad. Rund 10.000 Besucher stürmen auch diesen Freitag und Samstag wieder Residenz-, Mozart- und Domplatz für Schnäppchen, Beratung sowie Spaß und Action für die ganze Familie.

Das große Highlight des Salzburger Radfrühlings ist die Fahrradbörse der Salzburger Arbeiterkammer, die heuer am Domplatz stattfindet. Mehr als 1000 Fahrräder werden hier an zwei Tagen ihren Besitzer wechseln. Das Angebot reicht von Kinder- und Rennrädern bis zu Mountain- und E-Bikes. Der Verkauf startet mit der offiziellen Eröffnung am Freitag um 14 Uhr.

Stadt bietet Rad und Tat

Wer bei der AK-Radbörse nicht fündig wird, kann bei der Fahrrad-Versteigerung des städtischen Fund-Service mit dem Dorotheum am Samstag um 11.30 Uhr auf dem Mozartplatz sein Glück versuchen. Dort werden herrenlose Fundstücke an den Höchstbieter abgetreten.

Infos rund um das Fahrrad bietet heuer wieder die Stadt Salzburg. Sie widmet sich Themen wie Radwegenetz, Radverkehrsstrategie und Förderungen. In Expertengesprächen werden Ausblicke und Ziele im Hinblick auf Radverkehr und Umwelt vorgestellt. Bei den Service-Stationen der Stadt können die Besucher außerdem ihre Fahrräder waschen und von Profis auf Mängel prüfen lassen. 

Tests und Trainings für Unerprobte

Für Unerprobte und Interessierte gibt es die Möglichkeit neue Fahrradmodelle auf Herz und Nieren zu testen, auf E-Bike Neulinge wartet ein spezielles Techniktraining. Wer mehr Action will, traut sich mit seinem Testmodell auf den „Pumptrack“. Hier gilt es einen Parcours nur durch Gewichtsverlagerung zu bewältigen.

Auch die „Krone“ ist mit einem Stand vertreten: Wer vor Ort ein Test- oder Kurz-Abo der Kronen Zeitung abschließt hat die Chance, eine Jahresmitgliedschaft für die Fitnessstudios vita club und MYGYM im Wert von mehr als 1300 Euro zu gewinnen. Zusätzlich warten auf alle Teilnehmer Sofortgewinne.

Für den gemütlichen Ausklang sorgt heuer erstmals eine Rad-Parade: Die startet am Freitag um 17 Uhr am Residenzplatz und führt durstige Radler durch die Innenstadt bis zum Augustiner Bräu.

Magdalena Mistlberger
Magdalena Mistlberger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter