Sportchef verrät:

LASK führte schon Gespräche mit möglichen Trainern

Man würde mir nicht glaube, welche Namen sich auch aus dem Ausland anbieten. Ich habe bisher mit sechs Kandidaten Gespräche geführt. Wie es aussieht, kann es sein, dass sich die Suche nach sehr guten Assistenztrainern sogar schwieriger gestaltet als die nach dem Cheftrainer. Das sagt LASK-Berater Jürgen Werner über die Suche nach einem Trainer-Nachfolger für Oliver Glasner.

Damit laufen also bereits die Gespräche über einen Glasner-Nachfolger. Und so schaut das Anforderungsprofil laut Jürgen Werner aus: „Der Neue wird wie Glasner auch Sportdirektor sein. Vom Alter soll er sich zwischen 30 und 50 bewegen! Das Wichtigste ist aber natürlich, dass sein Spielstil ähnliche Verhaltensweisen beinhaltet wie der von Oliver. Darauf ist ja der Kader ausgerichtet. Umgekehrt suchen wir keine Glasner-Kopie - wir wollen ja einen nächsten Entwicklungsschritt machen.“

Kein Zeitdruck
Hat der LASk zeitlich einen Druck? „Den sehe ich nicht. Beim Trainingsstart am 17. Juni werden alle Trainer- und Spielerzugänge da sein! Beim Trainer gehe ich davon aus, dass wir ihn schon in den nächsten zwei Wochen haben - ich weiß jedoch nicht, ob wir ihn nicht erst nach der Saison präsentieren werden."

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter