Unfall um Mitternacht:

Reh schleuderte im Innviertel Auto von Straße

Ein Reh löste in Andorf einen schweren Verkehrsunfall aus. Eine Lenkerin (67) kollidierte mit dem Wild, ihr Wagen flog dann von der Fahrbahn. Die Innviertlerin kam verletzt ins Spital.

Genau um Mitternacht passierte der Crash auf der Innviertler Bundesstraße B137 auf Höhe der Ortschaft Teuflau: Ein Reh war auf die Fahrbahn gelaufen, genau vors Auto der Freinbergerin. 

Opfer befreite sich selbst
Diese konnte den Zusammenstoß nicht mehr verhindern, der dazu führte, dass der Pkw in den Straßengraben geschleudert wurde und auf der Seite liegen blieb. Die Lenkerin konnte sich selbst befreien, kam ins Spital. Die Feuerwehren bargen das Wrack.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 16. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adob.com, Krone KREATIV)