21.03.2019 11:25 |

In den Morgenstunden

Erdbeben an der Kärntner Grenze gemeldet

An der Grenze zwischen Kärnten und Osttirol hat sich am Donnerstag gegen 5.45 Uhr ein Erdbeben ereignet. Epizentrum waren laut der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) die Lienzer Dolomiten. Daher waren die Erdstöße vereinzelt auch im Lesachtal zu spüren.

Die Erdstöße erreichten eine Magnitude von 2,1. Laut Auskunft der ZAMG bedeute dies zum Glück nur ein schwaches Erdbeben. Schäden an Gebäuden wurden nicht gemeldet, es seien auch keine zu erwarten.

Dennoch ersucht der Österreichische Erdbebendienst die Bevölkerung, entsprechende Beobachtungen oder Wahrnehmungen vom Donnerstag über das Internet zu melden: http://www.zamg.ac.at/bebenmeldung.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter