Volleyball-Trainer

Steyrer „opfert“ Top-Duo für deutschen Nachwuchs

Alex Prietzel aus Steyr wird nach zwei Jahren als Damen-Chefcoach nun Bundestrainer für Nachwuchs in Deutschland

Natürlich war es sehr emotional, wir haben uns ja einiges aufgebaut“, sagt Alex Prietzel. Weil der Steyrer nach zehn Jahren als Volleyballcoach und zwei Jahren als Beachvolleyball-Nationalteamtrainer Österreich den Rücken kehrt. Statt mit dem Top-Duo Schützenhöfer/Plesiutschnig, mit dem er als erstes heimisches Damen-Team überhaupt Gold bei einem World-Tour-Turnier geholt hatte, wird Prietzel ab April im Olympiazentrum in Stuttgart die Talente aus Deutschland formen.

Keine Bewerbung
Als Bundestrainer für Nachwuchs. „Eine tolle Chance, Deutschland ist ein anderes Kaliber“, so der 31-Jährige. Der sich für die Stelle nicht beworben hatte, sondern vom leitenden Bundestrainer Jörg Ahmann kontaktiert wurde. „Eine Bestätigung für meine Arbeit, das macht mich schon stolz!“

Daniel Lemberger, Kronen Zeitung

Daniel Lemberger
Daniel Lemberger
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter