Sechs gegen einen:

Prügel statt Aussprache auf der Welser „Blutwiese“

Na das war unfair: Nach einer verbalen Auseinandersetzung in einer Disco verabredeten sich ein Türsteher und sein Kontrahent zur „Aussprache“ in der Welser Innenstadt. Am Ende stand es auf der „Blutwiese“ sechs gegen einen und ein 27-Jähriger wurde arg verprügelt.

Der Türsteher und fünf Freunde umzingelten den 27-Jährigen in der Welser Innenstadt und verprügelten ihn. 

Flucht verhindert
Als alarmierte Polizisten kamen, wollten sie flüchten, kamen aber nicht weit.

„Wir waren es nicht!“
Auf Video-Aufzeichnungen sind die Angriffe eindeutig zu erkennen, die Verdächtigen streiten aber alles ab, wollen nicht dabei gewesen sein oder verweigern die Aussagen. Anzeigen! Das Opfer kam dank des raschen Eingreifens der Exekutive mit relativ leichten Blessuren davon.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter