Mit Handy-App

Handtaschendieb wurde im Kinderzimmer aufgespürt

Die Vorarbeit für die Ausforschung eines Diebes übernahmen im Innviertel die Opfer! Bei einer Faschingsfeier in Raab verschwanden zwei Damenhandtaschen, samt Geld, Papieren und Handys. Letztere waren aber so eingestellt, dass sie geortet werden konnten.

Die Opfer konnten dem Signal der Ortungsfunktion bis zu einem Haus in Andorf folgen. Dort holten sie sich Unterstützung von Polizisten, denen der Hausbesitzer dann auch erlaubte, nachzusehen. Im „Kinderzimmer“ wurden die Ermittler fündig: Neben dem 27-jährigen Sohn des Hauses, der 1,48 Promille intus hatte, lagen die beiden Handtaschen. Es fehlte nichts. Anzeige!

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 07. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.