25.02.2019 09:45 |

Mit 21:9-Displays

Sony zieht Smartphones noch weiter in die Länge

Der japanische Elektronikkonzern Sony, dem im Smartphone-Geschäft zuletzt wenig Glück beschieden war, hat auf der Branchenmesse Mobile World Congress in Barcelona sein neues Smartphone-Lineup für das erste Halbjahr 2019 enthüllt. Das Top-Gerät Xperia 1 kommt mit 4K-Display und Dreifach-Kamera, darunter angesiedelt hat Sony mit dem Xperia 10 (+) Geräte der gehobenen Mittelklasse angekündigt. Zumindest zweitere haben auch wieder einen traditionellen Kopfhörer-Anschluss.

Beim neuen Top-Modell Xperia 1 zieht Sony alle Register. Das Gerät kommt mit HDR-fähigem OLED-Display im lang gezogenen 21:9-Format und bietet 4K-Auflösung von 3840 mal 1644 Pixel. Die Kamera erinnert mit einer Weitwinkel-, einer konventionellen und einer Zoom-Linse an die Dreifach-Kameras von Huawei und Samsung.

Drei 12-Megapixel-Kameras an Bord
Die drei Objektive haben je zwölf Megapixel, die Hauptkamera und das Teleobjektiv besitzen optische Bildstabilisierung. Die Hauptkamera verspricht mit Blende F/1.6 recht lichtstark zu sein. Beim Filmen verspricht Sony 4K-HDR-Qualität. Die Frontkamera löst mit acht Megapixel auf. Stereo-Speaker und High-Res-Audio sollen sauberen Klang liefern.

Sonys Xperia 1 ist wasserfest und besitzt eine berührungssensitive Kante, über die man beispielsweise Programme starten kann. Es funkt über den flotten .ac-WLAN-Standard, Bluetooth 5 und NFC. Als Hauptprozessor kommt Qualcomms Snapdragon 855 zum Einsatz. Es bietet sechs Gigabyte RAM, 128 Gigabyte internen Flash-Speicher und unterstützt microSD-Karten mit bis zu 512 Gigabyte Kapazität. Der Akku ist 3300 mAh groß, als Betriebssystem nutzt es Android 9. Auf den Markt soll Sonys Xperia 1 Ende Mai kommen. Kostenpunkt: 950 Euro.

Gehobene Mittelklasse Xperia 10
Schon Ende März bringt Sony indes seine neue gehobene Mittelklasse in Stellung: Xperia 10 und das etwas größere Brüderchen Xperia 10+. Ersteres ist sechs, zweiteres 6,5 Zoll groß. Das Seitenverhältnis beträgt auch hier 21:9, die Auflösung beziffert Sony mit 2520 mal 1080 Pixel.

In den Geräten arbeitet Qualcomms Mittelklasse-Chip Snapdragon 630 (Plus: 636), es gibt drei (Plus: vier) Gigabyte RAM und 64 Gigabyte Flash-Speicher. Der Akku ist 2870 bzw. 3000 mAh groß. Beide Geräte verfügen über eine Doppelkamera, wobei das kleinere mit 13 und 5 Megapixeln daherkommt und das größere mit 12 und 8 Megapixeln. Die Xperia-10-Modelle werden deutlich günstiger als das Xperia 1. Für das Plus-Modell ruft Sony 430 Euro aus, für das kleinere 350.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen