Mi, 20. März 2019
16.02.2019 16:00

Die Faschings-Trends

Auf diese Kostüme sind Tirols Narren heuer heiß

Die Vorfreude bei Tirols Faschingsnarren ist schon riesig! Denn die „fünfte Jahreszeit“ mit zahlreichen Bällen und Umzügen geht schon langsam in ihre heiße Phase. Aber wie verkleiden? Die „Krone“ begab sich auf die Suche nach den Kostüm-Hits dieser Saison. Die Auswahl ist jedenfalls gigantisch.

Wer nicht wieder nur mit Katzenohren oder buntem Sakko bei einer Faschingsparty aufkreuzen möchte, sollte sich allmählich Gedanken zu seinem diesjährigen Kostüm machen. Doch die Auswahl an Verkleidungen ist nahezu grenzenlos alles nur Erdenkliche gibt es mittlerweile zu kaufen oder kann ausgeliehen werden.

„Schön ist, was gefällt“, meint Cäcilia Maurer. Und die Geschäftsführerin des Kostümverleih Hundegger-Maurer weiß, wovon sie spricht! Seit 1928 verleiht das Familienunternehmen Kostüme, nicht weniger als 3000 Roben hängen im gigantischen Fundus. Kein Billigzeugs, sondern ausschließlich hochwertige Kleidungsstücke können in der „Kostümhochburg“ für 25 bis 60 Euro inklusive Reinigung ausgeliehen werden. „80 Prozent unserer Kleider haben wir selbst genäht“, verrät Maurer. Aber auch originale Pilotenuniformen oder Dienstkleidungen aus Gendarmerie-Tagen oder aus der DDR-Zeit hängen an den Kleiderstangen.

Mittelalter-Kleider sind immer äußerst beliebt
Die Tiroler geben sich, wenn es ums Verkleiden geht, aber auch immer wieder gerne geschichtsbewusst. „Ritter, König oder Burgfräulein gehören zu den beliebtesten Figuren. Kleider aus dem Mittelalter zählen auch in diesem Jahr zu den absoluten Rennern“, ist sich die Faschings-Expertin, die unterm Jahr in Westösterreichs wohl größten Kostümverleih auch Gewänder für Theatervorführungen oder Feiern verleiht, sicher.

Kostüm von Eiskönigin Elsa ist ein Ladenhüter
Das hellblaue Glitzerkleid von Eiskönigin Elsa, die seit einigen Jahren vor allem bei kleinen Mädchen in der Beliebtheitsskala wohl ganz oben steht, ist hingegen eher ein Ladenhüter. „Wir haben sie zwar im Sortiment, aber die Nachfrage ist dürftig.“ Hit der Saison 2019 kann Maurer keinen nennen. „Captain Jack Sparrow ist nach wie vor sehr beliebt. Dies liegt auch daran, dass ,Fluch der Karibik’ der letzte Film war, der so richtig eingeschlagen hat“, glaubt die Kostümverleiherin.

Kinder lieben nach wie vor Cowboy und Indianer
Im weit über die Innsbrucker Stadtgrenzen hinaus bekannten Faschingsartikel- Laden Möldner gegenüber dem Casino finden nicht nur Erwachsene, sondern speziell auch Kinder tolle Kostüme. „Beliebt sind wie jedes Jahr Prinzessin, Cowboy, Clowns, Ritter oder Indianer“, erklärt Chef Günther Mayr. Solche Kostüme gibt es für 7,90 bis etwa 15 Euro. Wer etwas tiefer in die Tasche greifen möchte, bekommt im Geschäft, aber auch originale Disney-Kostüme aus den USA. „Vor allem Burschen wollen gerne Helden sein wie Batman oder Superman.“ Verkleidungen für Erwachsene sind derzeit um bis zu 70 Prozent reduziert. „Die meisten Komplettoutfits kosten nur 19,90 Euro“, so Mayr. Plastikmasken kaufen übrigens fast nur Leute vom Land.

Wer noch Ideen braucht oder mit besonderen Verkleidungen liebäugelt, findet im Kostümverleih Hundegger-Maurer oder in Geschäften wie jenem von Günther Mayr mit Sicherheit das richtige. „Für jeden ist etwas dabei. Auch rund um den Unsinnigen Donnerstag haben wir sicherlich noch genügend Kostüme zu bieten – die Auswahl ist jetzt aber natürlich viel größer“, rühren die beiden Faschings-Profis die Werbetrommel.

Lea Singer und Samuel Thurner/Kronenzeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Aktuelle Schlagzeilen
„Grindpatzen“, „Nazi“
Hofer macht Ernst gegen Hassposter: Erste Urteile
Österreich
„Operation Aderlass“
Doping: 21 Athleten aus acht Nationen betroffen
Wintersport
Plan von Ratcliffe
Milliardär vor Mega-Deal: 2,9 Mrd. für FC Chelsea?
Fußball International
Tempo oft unterschätzt
43 Prozent der getöteten Radler fuhren E-Bikes
Österreich
Islamisten, Neonazis
Katia Wagner: Terror - was dürfen die Medien?
Video Show Brennpunkt
Herzogin Meghan:
Um Beileid auszudrücken, Mutterschutz unterbrochen
Video Stars & Society
Wahlquist überrascht
Wöchentlich! Dresden-Kicker gesteht „Ikea-Sucht“
Fußball International
Tirol Wetter
-2° / 10°
heiter
-3° / 10°
heiter
-4° / 7°
heiter
-4° / 10°
heiter
-4° / 11°
heiter

Newsletter