03.03.2019 06:00 |

Kassengift

Schauspieler, die nicht mehr gecastet werden

So schnell, wie man berühmt wird, kann es auch schon wieder vorbei sein. Diese Schauspieler sind in den letzten Jahren von der Bildfläche - oder zumindest von der Kinoleinwand - verschwunden.

Schauspielerin Meg Ryan war über Jahre die Queen der romantischen Komödien und ist vermutlich eine der berühmtesten Frauen der Welt.

Süßes Lächeln, das keiner mehr will
Ob in „Harry und Sally“ oder in „Schlaflos in Seattle“, sie überzeugte immer mit Charme und einem süßen Lächeln. Trotzdem ist es Jahrzente her, dass sie in einem erfolgreichen Film zu war. Ob ihre Schönheitsoperationen dafür verantwortlich sind?

Neue Nase, keine Rollen
Eine Schönheitsoperation soll jedenfalls der Grund sein, warum Jennifer Grey bei den Hollywood-Produzenten plötzlich unten durch war. Nach ihrer Nasenoperation war sie kaum wiederzuerkennen. An ihren Erfolg mit „Dirty Dancing“ konnte sie so nicht anschließen. Einen Lichtblick gibt es aber: In der 15. Staffel der Erfolgsserie „Grey‘s Anatomy“ wird mit Grey erstmals eine „echte Grey“ in den Spitalsalltag einsteigen. 

Ausrangiertes Sexsymbol
Ebenfalls still wurde es um Megan Fox. „Transformers“ machte sie zum Sexsymbol einer ganzen Generation. Doch das rächte sich. Sie war auch später allein auf ihr Aussehen reduziert, damit war sie in Hollywood schnell abgeschrieben. Zudem floppten die meisten ihrer späteren Filme.

Ebenfalls mehr oder weniger von der Bildfläche verschwunden sind Eddy Murphy und Taylor Lautner. Der kultige Comedian der 80er- und 90er-Jahre soll aber bald zurück sein, denn es wurde ein zweiter Teil von „Der Prinz aus Zamunda“ angekündigt. Bei Lautner schaut es schlechter aus. Nach seinem Erfolg mit den „Twilight“-Filme schaffte er es nie so richtig in Hollywood Fuß zu fallen. 

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter