11.02.2019 15:40 |

Fahrer auf der Flucht

Eine Million Euro aus Geldtransporter verschwunden

In der Nähe von Paris ist rund eine Millionen Euro spurlos aus einem Geldtransporter verschwunden. Der 28-jährige Fahrer setzte am Montag zwei Kollegen bei einer Agentur für Bargeldtransfers in Aubervilliers nördlich der französischen Hauptstadt ab, wie es vonseiten der Polizei hieß. Bei der Rückkehr der beiden Männer waren der Wagen und der Fahrer verschwunden.

Das leere Fahrzeug der Firma Loomis wurde wenig später mit offenen Türen einige Straßen entfernt gefunden. Von der Million und dem Fahrer fehlten jede Spur. Die Ermittlungen wurden einer Einheit für die Bekämpfung von Bandenkriminalität übergeben.

Im November 2009 hatte ein Fahrer der gleichen Firma 11,5 Millionen Euro entwendet. Er wurde nach rund einwöchiger Flucht gefasst und wegen Diebstahls verurteilt. Im Jahr 2013 kam er wieder aus dem Gefängnis frei.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter