04.02.2019 07:30 |

Arzl im Pitztal

„Singesler“ eröffneten den Fasnachts-Reigen

Nach vier Jahren der Abstinenz ging man am Sonntag in Arzl im Pitztal wieder in die Fasnacht. Die anmutigen „Singesler“ und ihr „Weibele“ zeigten dem Winter die Zähne.

Der morgendliche Blick aus dem Fenster der rund 200 aktiven Fasnachtler war am Sonntag wie die Ironie des Schicksals. Just jener zeigte seine Krallen, der durch die fasnachtliche Symbolik vertrieben werden soll: Der Winter. Doch die Vorderpitztaler fletschten zurück und trotzten mit ihrem „Singeslerlauf“ den unwirtlichen Bedingungen.

Nach monatelangen Vorbereitungen wartete man angespannt auf das Mittagsgeläut. Jetzt geht‘s los! Erst die Ordnungsmasken Sackner, Spritzer und Kübelemajen, die für die Hauptmasken Platz machen: die 13 „Singesler“ und ihr „Weibele“. Ein Paar, anmutig geschmückt mit ihrem Aufputz, die mit ihrem unvergleichlichen, hellen „Singesleklang“ (gegossene Glocken) laut Überlieferung den Winter vertreiben sollen. Ebenfalls unvergleichlich die Burgstallzurfer, die auf ihrem Hausberg gefällte Holzblöcke hinter sich herziehen. Die Bären, die den Frühling verkörpern, müssen sich (vorerst) heftige Stockhiebe auf ihren Kopf gefallen lassen, die „Labera“ gibt Schwänke von Dorfbürgern zum Besten und die Hexen wüten auch hier wie auch in den umliegenden Fasnachten.

Apropos: Der Winter hat keine nachhaltige Chance, denn bereits am kommenden Sonntag gehen die Walder in die Fasnacht und am 17. Februar folgt das große Schellerlaufen in Nassereith. Der Reigen ist also eröffnet.

Hubert Daum

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Coutinho-Leihgebühr
Rummenigge: „8,5 Mio. Euro ein Freundschaftspreis“
Fußball International
Nach Crash eingeklemmt
Mutter und Tochter in Wrack aus Bach gehoben
Steiermark
Bei SPÖ-Familienfest
„Ibiza-Dosenschießen“: Aktion nicht abgesprochen
Niederösterreich
Tirol Wetter
19° / 22°
starker Regenschauern
16° / 22°
starker Regenschauern
16° / 20°
leichter Regen
16° / 22°
starker Regenschauern
15° / 27°
einzelne Regenschauer

Newsletter