Neueröffnungen

Februar bringt frischen Wind in Linzer Gastroszene

Die Fenster sind mit Papier verklebt, dahinter wird unter Hochdruck ausgepackt und umgeräumt. „Ich bin angespannt“, verrät Angelantonio Pecchia, der mit Mario Aiello am Dienstag das Ristorante Terra Mia in der Herrenstraße eröffnet. Die beiden sind nicht die einzigen, die in der Linzer Gastro-Szene derzeit durchstarten.

„Mangi bene, ridi spesso, ama molto“, „esse gut, lache oft, liebe viel“ - das steht auf der Tür, die in der Herrenstraße 23 ins Ristorante Terra Mia führt, das am Dienstag seine Pforten öffnet. In der früheren Trattoria Da Giuseppe haben nun Angelantonio Pecchia und Mario Aiello das Sagen. Das Duo, das bereits das Il Caminetto führt, gestaltete den Innenraum des Lokals um, trennte sich von den Hochtischen und macht das Terra Mia zur Nichtraucher-Zone. Anders als beim Vorgänger ist ab Mittag geöffnet. Pizza steht keine auf der Karte, dafür viel Fisch und Fleisch.

Holz-Schiff als Kühlfach
Bei der Gestaltung wurde auf Details Wert gelegt: große, längliche Grappa-Flaschen dominieren die Bar, ein Holz-Schiff wird zum Kühlfach für Frischfisch. An der Wand zeigt ein Keramik-Mosaik Neapel, im Hintergrund den Vesuv. 

Hillinger „abgelöst“
Erst den Malerpinsel in die Hand nimmt Barbara Breitfuß. Die Linzerin übernahm das Café Fino in der Eisenhandstraße von Ingrid und Wolfgang Steiner. Mitte Februar will sie aufsperren. Den „Tag X“ hat Fabian Haschka schon hinter sich: Gestern öffnete nach einem Umbau die Wein-Bar Haschka in der Klosterstraße 3. Der 27-Jährige hat das Lokal von Leo Hillinger übernommen.

Barbara Kneidinger
Barbara Kneidinger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter