01.02.2019 15:38 |

4 Prozent vom Umsatz

Schweiz will Netflix zu Filmförderung verpflichten

Streaming-Plattformen wie Netflix sollen in der Schweiz künftig dazu verpflichtet werden, den Schweizer Film fördern. Der Filmchef im Schweizer Bundesamt für Kultur (BAK), Ivo Kummer, bestätigte einen diesbezüglichen Bericht von Radio SRF.

Onlineplattformen sollen dazu verpflichtet werden, ab einem gewissen Bruttoumsatz vier Prozent ihres Umsatzes in der Schweiz in das Schweizer Filmschaffen zu investieren, sagte Kummer. Eine solche Investitionspflicht in das unabhängige freie Schweizer Filmschaffen gibt es bereits für die nationalen Fernsehunternehmen.

Es handle sich dabei nicht etwa um eine Steuer oder eine Abgabepflicht, erklärte Kummer weiter. „Sie bekommen etwas dafür, beispielsweise Übertragungsrechte“, sagte er. Möglich sein sollen Direktinvestition beispielsweise in Co-Produktionen oder aber eine Abgabe für die Filmförderung.

Ein weiteres Ziel ist es, dass wie in der EU Streaming-Plattformen auf ihren Schweizer Plattformen 30 Prozent Filme und Serien aus Europa anbieten. Laut Kummer dürfte dies kein großes Problem darstellen. Eine Studie habe gezeigt, dass man bereits jetzt bei 28 Prozent sei.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter