Fr, 24. Mai 2019
17.01.2019 15:06

„Klärung des Motivs“

Babyleiche im Gebüsch: Vaterschaftstest liegt vor

In den Ermittlungen nach dem Fund eines toten Säuglings Anfang Dezember in Niederösterreich liegt nun das Ergebnis des von der Staatsanwaltschaft Korneuburg beantragten Vaterschaftstests vor. Der damalige Freund der Mutter (18) sei der Vater des Babys, teilte Sprecher Friedrich Köhl am Donnerstag mit. Gegen die 18-Jährige werde weiterhin wegen Mordverdachts ermittelt.

Das tote Baby wurde am 6. Dezember von einem Gemeindemitarbeiter in Weikendorf im Bezirk Gänserndorf in einem Gebüsch entdeckt. Laut Obduktionsergebnis wäre der männliche Säugling lebensfähig gewesen. In der Folge wurde die Mutter ausgeforscht. Weil nach Ansicht des Gerichts keine Haftgründe vorlagen, wurde sie auf freien Fuß gesetzt.

Test „zur Klärung des Tatmotivs“
Die molekulargenetische Untersuchung sollte der Staatsanwaltschaft zufolge „zur Klärung des Tatmotivs beitragen“, weil zwei Personen als Vater infrage kamen. Das Baby war nach Angaben der Frau am 7. November 2018 auf die Welt gekommen. Sie habe keine Lebenszeichen bei dem Säugling wahrgenommen. Gewalt gegen das Kind habe sie nicht ausgeübt, aber auch keine lebenserhaltenden Maßnahmen gesetzt.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Neue Zweite Liga
Wattens legt im Titelkampf mit knappem Sieg vor
Fußball National
Attacken gegen Kanzler
Alles Ibiza beim EU-Wahlkampf-Finale der Parteien
Österreich
Lenker schwer verletzt
Lastwagen kracht auf der A2 in Betonleitwand
Österreich
Deutsches Pokal-Finale
Bayern wollen Leipzigs Angriff im DFB-Cup abwehren
Fußball International
„Bullen“ räumen ab!
Bundesliga zeichnet Dabbur, Stankovic und Rose aus
Fußball National
Das große Interview
„Es gibt nichts, wovor ich noch Angst habe“
Österreich
Kampf gegen Atomruine
Endlich: Inspektion in Mochovce ist fix!
Österreich
Niederösterreich Wetter
9° / 22°
wolkig
8° / 22°
wolkig
10° / 21°
wolkenlos
10° / 22°
heiter
5° / 19°
wolkig

Newsletter