14.01.2019 13:34 |

Landung im Pazifik

Raumfrachter „Dragon“ zur Erde zurückgekehrt

Fünf Wochen nach seinem Andocken an der Internationalen Raumstation ISS ist der private Raumfrachter „Dragon“ am Sonntag wieder zur Erde zurückgekehrt (das Video oben zeigt das Abdocken von der ISS) und westlich von Mexiko im Pazifischen Ozean gelandet. Die Betreiberfirma SpaceX berichtete auf Twitter von einer „guten Wasserlandung“.

An Bord von „Dragon“ war auch eine Zeitkapsel des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR). Der deutsche Astronaut Alexander Gerst hatte sie auf der ISS versiegelt. Von der Stiftung Haus der Geschichte in Bonn soll die Aluminiumkugel nun ein halbes Jahrhundert aufbewahrt und 2068 wieder geöffnet werden. Sie enthält die Wünsche und Zukunftsvorstellungen von Schülern aus Deutschland.

ISS-Crew mit Weihnachtsessen beliefert
Der „Dragon“ (Drache) war Anfang Dezember mit einer „Falcon 9“-Rakete vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral im US-Bundesstaat Florida zur ISS gestartet. Der Raumfrachter hatte Ausrüstung und Weihnachtsessen zur Raumstation gebracht.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen