14.01.2019 06:05 |

U-Haft verhängt

Mordfall Irene: Das sagt der zweite Verdächtige

Sie waren gute Freunde, jetzt sind sie es nicht mehr: Irenes mutmaßlicher Mörder Peter S. (17) und der mutmaßliche Gehilfe Christoph A. (18, Namen geändert). Über den Älteren hat das Landesgericht am Sonntag die U-Haft verhängt. A. äußerte sich und bestritt die Vorwürfe, berichtet sein Anwalt Robert Galler der „Krone“. Der Verteidiger spricht sogar von einer „Retourkutsche“.

„Mein Mandant streitet einen Zusammenhang mit dem Mord ab. Er hatte nichts damit zu tun“, betont Verteidiger Robert Galler. Der Advokat vermutet eine „Retourkutsche des Tatverdächtigen“, wegen der ersten Einvernahme seines Mandanten.

Wie „Krone“-Leser wissen, hatte A. kurz nach der Festnahme seines früheren besten Freundes von einem Geständnis ihm gegenüber gesprochen. Mittlerweile hat S. die Bluttat gegenüber einer Neuropsychiaterin zugegeben. Und dabei gleichzeitig den 18-Jährigen als Anstifter und Fluchtfahrer bezeichnet.

„Er hatte ein gutes Verhältnis zur Irene“
Deshalb wurde A. am Freitag in Piesendorf festgenommen. Am Sonntag saß er bei der Haftverhandlung vor einem Richter, der die Untersuchungshaft verhängte. Wegen Tatbegehungs- und Fluchtgefahr, wie Gerichts-Sprecher Peter Egger bestätigte: „Es besteht dringender Tatverdacht hinsichtlich Anstiftung zum Mord.“

Am Abend des 20. Oktober knallte es viermal im Stiegenhaus eines Wohnhauses im Zeller Ortsteil Einöd: Drei Schüsse trafen Irene P. (20). Die beliebte Ex-Modeverkäuferin verblutete laut Obduktion an inneren Verletzungen.

Laut Galler kannte der Piesendorfer das Opfer: „Er hat sie gemocht und hatte keine Probleme mit ihr.“ Schon daher könne er sich die Vorwürfe nicht erklären, so Galler: „Irenes Tod hat ihn selbst mitgenommen.“

Antonio Lovric
Antonio Lovric

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Gewaltige Bedingungen
Speed-Ass Mayer schwärmt vom „Ende der Welt“
Video Wintersport
Vor Duell mit dem LASK
Neben viel Respekt hat Brügge plötzlich Vorteil
Fußball International
Warum es alle wollen
Die meistverkaufte Kosmetik ...
Adabei
Das Sportstudio
LASK winkt Mega-Prämie und ManUnited stolpert
Video Show Sport-Studio
VAR, CL-Hymne und Co.
Viele Premieren für das stolze Fußball-Linz!
Fußball International

Newsletter