In Wilhering

Freund fand Drogenopfer: Es gab keine Rettung

Nicht mehr zu retten war ein Wilheringer, den ein Freund am Sonntagabend blutüberströmt in der Wohnung gefunden hatte. Er dürfte Opfer einer Überdosis geworden sein.

„Mein Bekannter liegt blutüberströmt in seiner Wohnung“ - ein Hilferuf kam kurz nach 19 Uhr aus Wilhering zu den Einsatzkräften.

Notarzt-Einsatz
Sanitäter und Notarzt eilten zur genannten Adresse, die Helfer konnten den Mann aber nicht mehr retten. Er starb noch vor Ort.

Kein Mordalarm
Nach ersten Erhebungen der Polizei deutet trotz des blutigen Tatorts nichts auf Fremdverschulden hin.

Suchtgift-Verdacht
Kurz vor 21 Uhr gingen die Ermittler davon aus, dass der Verstorbene Opfer einer Suchtgift-Überdosis geworden ist. Die Tatort-Arbeiten waren aber zu dieser Zeit noch nicht abgeschlossen.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter