07.01.2019 09:13 |

Sieg in Bozen

Bullen heiß auf „El Dosico on Ice“

Nach zuletzt drei Niederlagen in Serie fanden die Salzburger Cracks in Südtirol wieder zurück auf die Siegesstraße. Besonders erfreulich beim 4:2-Auswärtserfolg gegen den Meister: Rechtzeitig vor dem Champions League-Halbfinalschlager gegen München am Dienstag überwand auch Ryan Duncan seine Ladehemmung.

Dabei startete die Partie mit einem Schock: Nach nur 45 Sekunden traf Findlay für Bozen, musste Keeper Herzog den Puck aus seinem Kasten holen. Die Poss-Crew kämpfte aber zurück, drehte das Match noch im Startdrittel durch einen Regner-Hammer in Überzahl und ein Duncan-Tor. Sein zwölftes in dieser Saison, aber das erste nach fünf trefferlosen Spielen.

Im Mitteldrittel erwischten wieder die Südtiroler den besseren Start, kamen durch Miceli zum Ausgleich, ehe Stajnoch mit einem Gewaltschuss die erneute Führung besorgte. In der Folge drückten die Gastgeber, hatten ein Chancenplus. Doch die Eisbullen wehrten sich erfolgreich mit Händen und Füßen – und machten durch ein Powerplaytor von Raffl das 4:2. Erfreulich: Bis zu diesem Zeitpunkt hatte jeder vierte Schuss der Salzburger auch seinen Weg ins Tor der Bozener gefunden.

Da in den letzten zwanzig Minuten keine weiteren Tore fielen, kehrten die Eisbullen nach drei Pleiten en suite auf die Siegesstraße zurück, zogen in der Tabelle an Bozen vorbei und stehen nun auf Rang vier. Die Erleichterung bei Coach Poss war dementsprechend groß: „Endlich haben wir auch die nötigen Tore geschossen, Chancen hatten wir ja auch zuletzt schon genug.“

Am Montag geht es nach München, wo am Dienstag (19.30) Teil 1 des „El Dosico on Ice“ im CHL-Semifinale gegen die bayerischen Eisbullen wartet. Die feierten am Sonntag einen 3:1-Sieg im Derby gegen Straubing.

Peter Weihs
Peter Weihs
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter