Mi, 23. Jänner 2019

Großbrand in Villa

07.01.2019 06:21

Elektrischer Defekt löste Brand in Millstatt aus

Ein Brand erschütterte am Sonntagnachmittag die Gemeinde Millstatt: Eine zweistöckige Ferienvilla eines Wiener Unternehmers ging nahezu in Flammen auf. Dachstuhl und Dachgeschoss sind zerstört, wie es im Gebäude aussieht, ist noch nicht klar. Noch immer kämpfen die Feuerwehren, um dem Feuer Herr zu werden.

In der zweistöckigen Villa am Millstätter See kam es am Sonntagabend voerst zu einem Schwellbrand im ersten Stock. Starker Rauch bildete sich und da keiner der Bewohner - eine Wiener Familie - zuhause war, konnte sich der Brand über mehrere Stunden auf den zweiten Stock und das Dachgeschoss ausbreiten.

Ein Brandmelder schickte eine automatische Nachricht auf das Smartphone des Besitzers. Unter Schock verständigte der 61-jährige Mann die Feuerwehr und seinen Hausverwalter. Durch den starken Wind und die teilweise Holzbauweise des Hauses wurden die Löscharbeiten zu einem schwierigen Unterfangen. „Das Haus ist in einer Holzriegelbauweise gebaut. Dementsprechend viele Hohl- und Zwischenräume gibt es, in denen sich Glutnester bilden. Man kann nur von außen löschen“, erklärt Ortsfeuerwehrkommandant Hannes Zeber von der FF Millstatt.

Ein elektrischer Defekt dürfte den Brand ausgelöst haben. Brandermittler der Polizei sind vor Ort. Im Löscheinsatz stehen unter anderem die Feuerwehren Millstatt, Radenthein, Döbriach, Veitsch Radex, Seeboden und Spittal/Drau. Zahlreiche Feuerwehrleute sind noch dabei die Flammen in den Griff zu bekommen. Viele Feuerwehrleute wurden in der Nacht ausgetauscht, weil sie bereits seit Stunden im Einsatz standen.

Der Schaden dürfte mehrere Hunderttausend Euro betragen, denn das Dachgeschoss und der Dachstuhl sind zerstört. „Wie es innen aussieht, wissen wir noch nicht“, sagt Zeber.

Nachbar Elisabeth
Nachbar Elisabeth

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen
PSG hat das Nachsehen
Barca kauft Ajax-Supertalent um 86 Millionen Euro
Fußball International
„Großer Torschütze“
Chelsea-Coach Sarri bestätigt Higuain-Deal
Fußball International
Ex-ManU-Star packt aus
Rio Ferdinand: „Ich soff zehn Bier und dann Wodka“
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.