Fast unverletzt:

L-17-Lenker flog mit Mamas Auto 85 Meter in Wald

85 Meter weit in einen Wald flog ein 17-jähriger Linzer in Mamas Auto, als er durchs Mühlviertel kurvte. Der L-17-Lenker blieb so gut wie unverletzt - ein kleines Nach-Weihnachts-Wunder.

Einen Schutzengel hatte ein Linzer (17) beim Unfall in Grünbach/Freistadt. Er verlor die Kontrolle über den Seat Ibiza seiner Mutter, fuhr auf die Leitschiene, die wie eine Rampe wirkte und flog 85 Meter in einen Wald, touchierte am Weg mehrere Bäume.

Selbst befreit
Der Kleinwagen blieb auf der Seite liegen, der L-17-Lenker kletterte selbst aus dem Wrack, klagte über Schmerzen in einem Arm. Zur Kontrolle wurde er ins Spital Freistadt eingeliefert.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 13. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.