20.12.2018 20:26 |

Unfall oder Absicht?

Wagen rast in Bushaltestelle: Eine Tote, Verletzte

Ein Autofahrer ist in Recklinghausen in Deutschland in eine Gruppe wartender Menschen an einer Bushaltestelle gerast. Eine ältere Frau starb, acht weitere Menschen wurden verletzt, wie eine Polizeisprecherin am Donnerstagabend mitteilte.

Der 32 Jahre alte Fahrer wurde bei dem Unfall ebenfalls schwer verletzt. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht. Fünf weitere Personen kamen in umliegende Kliniken. Eine 88-jährige Frau starb im Krankenhaus. Drei Verletzte wurden am Unfallort behandelt. Die acht Verletzten sind zwischen 17 und 67 Jahre alt.

Die Ursache für den Unfall ist noch unklar. Erste Hinweise deuteten laut der Sprecherin auf einen Suizidversuch des Fahrers hin. „Dem gehen wir nach“, sagte sie. Weitere Unfallursachen seien allerdings nicht auszuschließen.

Nach ersten Informationen der Ermittler war der Mann auf einer Straße in Richtung Innenstadt unterwegs, als er von seiner Fahrbahn abkam und auf die Gegenseite geriet. Dort fuhr er in die an einem Bushäuschen wartende Menge.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter